Deutsch English French
 

Burg Pottenstein



Herzlich Willkommen

auf der Homepage der Burg Pottenstein

1000-jährige Burg, sehr schöne Lage mit herrlichem Blick über Stadt und Landschaft vom parkartigen Garten der Oberburg.

Palas mit drei komplett eingerichteten Schauräumen, Gewölbe mit Objekten des 30-jährigen Krieges, Militaria etc., Brunnenhaus mit Hausrat und Zehntscheune von 1580/81 mit Ausstellungen zum Zehntwesen, zur neueren (der privaten Besitzer seit 1878) und der älteren Burggeschichte (seit 2004: „Botho Pfalzgraf von Kärnten, Graf von Pottenstein 1027 – 1104“).

Außerdem seit dem Gedenkjahr 2007 die neue große Tafelausstellung "Krone, Brot und Rosen. 800 Jahre Elisabeth von Thüringen (1207-2007)" dauerhaft in Elisabeth`s Schutzburg in Franken.  Die Burg Pottenstein war der einzige Ausstellungsort dieser Schau (32 Tafeln) in Bayern. An den Aufenthaltsort der Heiligen Elisabeth von Thüringen 1228 erinnert außerdem ihr Gedenkzimmer im ältesten Teil des Palas.

Seit 1918 im Besitz der thüringischen Familie Freiherr von Wintzingerode, zuvor bis 1803 fast 700 Jahre zum Bistum Bamberg gehörig. Mehr über den ersten Burgherrn, den Aribonen Botho, der sich 1070 Graf von Pottenstein nannte und ein Vertrauter von Kaiser Heinrich IV. war, und zur Burggeschichte erfahren Sie auf der Seite Die Burg.